Tischtennis - Abschluss der Vorrunde 2011/12

Die Vorrunde des Spieljahres 2011/12 ist abgeschlossen - Anlass für eine Zwischenbilanz!

Die Ziele der Mannschaften waren unterschiedlich.

Die erste Herrenmannschaft -  erstmals in der Bezirksliga vertreten, wollte den Grundstein für den Klassenerhalt legen. Die zweite Herrenmannschaft strebte in der 1. Kreisklasse einen Spitzenplatz an.

Für alle Herrenmannschaften im Kreis, d.h. von der zweiten bis zur sechsten Mannschaft, galt es, einen Mittelfeldplatz zu erreichen, da wegen der Einführung der dritten Kreisklasse ansonsten der Abstieg in diese drohte.

Die erste Mannschaft hat phantastisch begonnen - wir berichteten! Auch wenn die Mannschaft zum Schluss nichts mehr gewinnen konnte, können wir mit dem sechsten Platz mehr als zufrieden sein. Überlagert wird dieses gute Abschneiden durch den Umstand‚ dass sich dummerweise die Brüder Garlipp/Körner zum Jahreswechsel verabschiedet haben. Die Begründung für diesen, in sportlicher Hinsicht für die Mannschaft natürlich gravierenden Schritt, sind nicht nachvollziehbar. Der Klassenerhalt wird nun erheblich schwerer, aber darum kämpfen werden wir!

Die zweite Mannschaft blieb hinter den Erwartungen zurück. Für ein besseres Abschneiden fehlte ein Top-Spieler. Mit dem Ausscheiden der zwei Spieler aus der Ersten wird das Erreichen eines vorderen Tabellenplatzes in diesem Jahr noch schwerer - da hilft auch nicht die Rückkehr von Norman Peitek (zur Zeit Auslandsstudium) zur Rückrunde, da dieser in der Ersten dringend gebraucht wird.

Für die übrigen Mannschaften gilt insgesamt: Zwischenziel erreicht!. Alle Mannschaften liegen im Spitzen- oder Mittelfeld der Tabellen. Die Vierte und Fünfte halten sogar Anschluss an die Tabellenspitze. Vielleicht gelingt einer dieser Mannschaften sogar noch eine Überraschung, sprich Aufstieg. Warten wir’s ab.

Die 1. Schüler-Mannschaft - in der neu geschaffenen Schüler-Kreisliga - sowie die zweite Schüler-Mannschaft in der Kreisklasse belegen Plätze im unteren Mittelfeld. Wir können zufrieden sein, aber vielleicht geht da noch etwas nach oben...

Einzelne Spieler hervorzuheben ist schwierig.

In der Ersten haben in den wichtigen, erfolgreichen Spielen alle mal einen sehr oder weniger guten Tag erwischt. Ein ausgeglichenes Spielverhältnis hat nur Danny Schonscheck erreicht.

Von den übrigen Mannschaften ist nur das Abschneiden von Denis Möhring aus der Vierten überragend. Mit 20:1 Spielen empfiehlt er sich für höhere Aufgaben!

Bei den Schülern war Tim Wichetek, der auch schon als Ersatzspieler in Herrenmannschaften Erfolge feierte, erwartungsgemäß am erfolgreichsten. Hervorzuheben auch die Qualifikation von Fritz Dietzmann zur Landes-Einzelmeisterschaft der Kinder. 

Wichtiger noch als der sportliche Erfolg ist die Atmosphäre in der Abteilung. Die Chemie stimmt, und da ist uns für die Zukunft auch um die sportliche Entwicklung nicht bange.

Wir berichten ab Januar wieder!!!

 

 

 

Erfolgreicher Nachwuchs II

Waren wir mit den Erfolgen bei der Kreismeisterschaft (ein zweiter und zwei dritte Plätze) schon sehr zufrieden, so sind die Erfolge bei der Bezirksmeisterschaft noch höher zu bewerten.

Am Samstag (29.10.11) waren wir mit Fritz Dietzmann (im Bild der Einzel-Siegerehrung Zweiter von rechts) leider nur mit einem Spieler bei den Schülern C vertreten. Der ebenfalls Qualifizierte Conrad Sonntag war verhindert.

Bei den Einzeln wurde Fritz in der Gruppenphase mit zwei überzeugenden Siegen und einer Niederlage Zweiter, gewann im Achtel- und Viertelfinale wieder sicher seine Spiele und scheiterte erst im Halbfinale am haushohen Favoriten. Der dritte Platz ist ein ganz toller Erfolg und bedeutet die Qualifikation für die Landesmeisterschaft im Dezember in Osterburg.

Mit seinem Doppel-Partner Hannes Franke aus Mahlwinkel erreichte er mit zwei Siegen ebenfalls das Halbfinale und wurde Dritter. Ganz tolle Sache.

Am Sonntag dann die Meisterschaft bei den Schülern B mit unserem Vertreter Tim Wichetek. Er hatte leider in seiner Gruppe die beiden späteren Finalisten und schied deshalb - trotz sehr guter Spiele - vorzeitig aus. Sehr schade. Dennoch ging auch Tim nicht leer aus: Dritter Platz im Doppel mit seinem Partner Erik Möhring aus Gröningen und damit auch für ihn ein versöhnlicher Abschluss.

Unsere beiden Vertreter kommen mit Urkunden und Medaillen nach Hause, da kann man nur gratulieren.

Glückwunsch auch an den/die Trainer - allen voran Ulf Steinbrecher, der leider urlaubsbedingt die Erfolge nicht live miterleben konnte.

Unser Dank gilt selbstverständlich den Eltern, die Ihre Kinder vorbildlich unterstützen!

 

 

Waren das schon die „Big Points“?

Nach dem gelungenen Saisonauftakt mit dem Sieg in Hötensleben und dem anschließenden Unentschieden in Ottersleben, der dann folgenden zu erwartenden - wenn auch zu hohen -  Niederlage gegen die Spitzenmannschaft aus Gröningen waren wir nach drei Spielen im Soll.

Dann folgte ein wichtiger 9:6-Sieg gegen Altenweddingen III. Wir hatten fünf von sechs möglichen Punkten gegen Mannschaften aus der unteren Tabellenhätfte eingefahren - alles im grünen Bereich.

Am Wochenende (23.10.11) dann das Spiel in Altenweddingen gegen deren Zweite. Wir waren als Aufsteiger natürlich krasser Außenseiter, aber was dann folgte, war schon phantastisch:

Wieder einmal begannen wir mit drei gewonnenen Doppeln! Das ist oft schon eine Vorentscheidung, und dennoch kann ein Spiel auch kippen...

In den ersten Einzeln im oberen Paarkreuz (Marcel Klemm und Ingo Garlipp) gleich zwei Niederlagen, und schon stand es nur noch 3:2. Nach jeweils einem Sieg und einer Niederlage bei den Spielen im mittleren (Sascha Subschinki und Henry Körner) und unteren Paarkreuz (Danny Schonscheck und Ulf Steinbrecher) hielten wir noch die knappe Führung.

Doch dann kam wohl die entscheidende Phase. Die zweiten Spiele im oberen Paarkreuz wurden beide im fünften Satz nach 10:10 Gleichstand noch von uns gewonnen – wieder eine Drei-Punkte-Führung. Und diese gaben wir nicht wieder aus der Hand. Noch zwei Siege und zwei Niederlagen in den folgenden Einzeln, und wir waren glücklicher 9:6-Sieger. Wer hätte das vor dem Spiel gedacht? Und wie knapp da manche Sätze und Spiele ausgingen, ist an diesem Ergebnis gar nicht erkennbar...

Bei drei Absteigern in diesem Jahr ist es schon wichtig, außer gegen die direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt – und darum geht es für uns in erster Linie in unserem ersten Bezirksliga-Jahr, auch mal überraschende Punkte gegen höher einzuschätzende Mannschaften einzufahren. Und die Punkte gegen Altenweddingen II können für die Endabrechnung ganz wichtige gewesen sein.

Weiter so, Jungs! Auch wenn jetzt erst mal sehr schwere Spiele anstehen.

Die Punkte in Altenweddingen holten: H. Körner 2,5,  M. Klemm, I. Garlipp, D. Schonscheck und U. Steibnrecher jeweils 1,5 und S. Subschinski 0,5.

 

 

Erfolgreicher Nachwuchs

Am Wochenende waren die Nachwuchs-Kreismeisterschaften. Mit kleiner Abordnung vertreten waren unsere Kinder doch sehr erfolgreich!

Am Samstag bei den Schülern B erreichten im Einzel unsere beiden Vertreter Fritz Dietzmann und Conrad Sonntag die Halbfinals, verloren diese aber. Im „kleinen Finale“ siegte Fritz und wurde Dritter.

Doch auch Conrad blieb nicht ohne Medaille. Die beiden erkämpften sich im Doppel ebenfalls den dritten Platz.

Am Sonntag traten dann bei den Schülern A Tim Wichetek und Leon Hahne an. Der zweite Platz von Tim im Einzel ist stark. Leider hat es für die beiden im Doppel nicht ganz für eine Medaille gereicht.

Herzlichen Glückwunsch allen Medaillengewinnern.

Eckhard Klemm

 

 

Auftakt nach Maß

Der Saison-Auftakt ist für unsere 1. Mannschaft in der Bezirksliga bestens gelungen. Auswärts in Hötensleben mit 10:5 zu gewinnen, das ist mehr als ein Achtungszeichen. Schon im ersten Punktspiel haben wir klargestellt, dass wir in die Liga gehören.

Die Doppel zu Beginn begannen holprig: das Doppel 1 verlor klar, das Doppel 2 stand kurz vor einer Niederlage, konnte aber das Spiel noch drehen. Mit dem Sieg unseres dritten Doppels führten wir dann doch 2:1 - und gaben die Führung danach nicht mehr aus der Hand.

Die folgenden Einzel des oberen Paarkreuzes (Marcel Klemm und Ingo Garlipp) endete mit einem Sieg und einer Niederlage. Nachdem im mittleren Paarkreuz (Sascha Subschinski und Henry Körner) beide Spiele gewonnen wurden, war die Führung schon erfreulich deutlich (5:2). Das untere Paarkreuz (Danny Schonscheck und Ulf Steinbrecher) spielte wieder „1:1“. Die Führung blieb, ebenso wie nach den folgenden Spielen des oberen Paarkreuzes, Zwischenstand also 7:4 für uns.

Stark dann wieder das mittlere Paarkreuz mit zwei Siegen. Mit 9:4 stand der Sieg fest, doch nach den neuen Regeln müssen alle Einzel ausgetragen werden. Zum Schluss gab es in zwei spannenden 5-Satz-Krimis wieder einen Sieg und eine Niederlage – und den 10:5 - Endstand.

Stark bei den Gastgebern deren Nr. 1 Thomas Bratzke, der an diesem Tag nicht zu schlagen - und zwischenzeitlich ob der Leistungen seiner Mitspieler wohl etwas bratzig war.

Stark bei uns Sascha und Danny mit je 2,5 Punkten sowie Henry mit seinen zwei gewonnenen Einzeln.

So kann es weitergehen. Am 24.09. geht es nach Magdeburg-Ottersleben. Hoffen wir, dass wieder etwas für uns zu holen ist…

 

 

 

Saison-Vorschau 2011/12

Die neue Saison steht kurz bevor. Ab Anfang September beginnt die neue Mannschaftsmeisterschaft im Tischtennis, bei der wir wieder mit sechs Herren- und zwei Kindermannschaften antreten.

Erstmals in der Vereinsgeschichte startet unsere „aufstiegserfahrene Erste“ in der Bezirksliga (Staffel Börde/Magdeburg). Dass die erste Saison als Neuling in einer höheren Klasse nicht leicht wird, ist jedem klar und hat sich nach den Aufstiegen in den letzten Jahren jeweils gezeigt. „Angst vor großen Namen“ brauchen wir trotzdem nicht zu haben. Auch für die meisten anderen Mannschaften sind wir schließlich „eine Unbekannte“. Ziel ist natürlich der Klassenerhalt, was in diesem Jahr dadurch erschwert wird, dass die Staffel elf Mannschaften umfasst und es dadurch planmäßig drei Absteiger gibt.  

Die zweite und dritte Mannschaft spielen in der 1. Kreisklasse. Ob der seit einigen Jahren angestrebte Aufstieg der - in diesem Jahr neu formierten - Zweiten in die Kreisliga in diesem Jahr gelingt? Dies ist nicht ausgeschlossen und sollte unser Ziel sein, wird aber mit Sicherheit sehr schwer, da nur der Staffelsieger aufstiegsberechtigt ist. Für die Dritte sollte wieder ein Mittelfeldplatz erreichbar sein.

Die vierte, fünfte und sechste Mannschaft starten in der 2. Kreisklasse.

Die Vierte - im letzten Jahr unglücklich abgestiegen und ebenfalls neu formiert - sollte um den Staffelsieg mitspielen. Viel wird davon abhängen, ob die Leistungsträger berufsbedingt in den entscheidenden Spielen zur Verfügung stehen.

Das Abschneiden der Fünften ist nicht vorhersehbar, da die Mannschaft in eine andere Staffel eingegliedert wurde und demzufolge alle Gegner nahezu unbekannt sind. Mit einem guten Mittelfeldplatz sollte man zufrieden sein, über einen Spitzenplatz würde wir uns natürlich sehr freuen.

Die Sechste musste einige Leistungsträger in höhere Mannschaften abgeben. Wenn man die Trainingsintensität und Leistungsentwicklung einiger Spieler beobachtet, dürfte die Mannschaft trotzdem keine schlechte Rolle spielen. Auch hier wird entscheidend sein, ob in wichtigen Spielen die stärkste Besetzung aufgeboten werden kann.

Die 1. Kindermannschaft startet in der neu gegründeten Kreisliga, die aus den Spitzenmannschaften der Altkreise Bördekreis und Ohrekreis gebildet wurde. Über das Abschneiden der Kinder sind wir gespannt. Von Vorteil kann sein, dass die Mannschaft in unveränderter Aufstellung antreten kann.  

Die 2. Kindermannschaft tritt wie im letzten Jahr in der Kreisklasse an und sollte hier eine gute Rolle spielen.

Nachfolgend die Mannschaften, denen wir (erst einmal für die Hinrunde) viel Erfolg wünschen.

Für die Rückrunde wird mit Sicherheit Norman Peitek, der bis Jahresende im Ausland studiert, eine Verstärkung bedeuten.

1. Herren-Mannschaft:  

Marcel Klemm, Ingo Garlipp, Sascha Subschinski, Henry Körner, Danny Schonscheck und Ulf Steinbrecher

2. Mannschaft: 

Stefan Müller, Bert Boljahn, Gerald Stoy und Henry Goger

3. Mannschaft:

Andreas Klemm, Philipp Liedtke, Dirk Althans und Eckhard Klemm

4. Mannschaft:

Peter Haidl, Denis Möhring, Riccardo Weiß und René Klemm

5. Mannschaft:  

Max Erdmann, Michael Wichetek, Christian Schardt und Steffen Kempiak

6. Mannschaft: 

Nils Zabel, Torsten Häseler, Peter Gaudig, Lisa Liedtke, Bodo Stolze, Harald Beier, Andreas Jabke und Chris Zabel, ergänzt durch die „Jugend“ersatzspieler Tim Wichetek, Leon Hahne und Fritz Dietzmann

1. Kinder-Mannschaft:  

Tim Wichetek, Leon Hahne und Fritz Dietzmann

2. Kinder-Mannschaft:  

Luc-Bastin Blümcke, Lukas Hollburg, Conrad Sonntag, Marvin Papendieck und Damian Dorn

2011 / 2012