Tischtennis Bezirksklasse Börde: OSV I mit ausgezeichneter Hinrunde

Nach Abschluss der Hinrunde in der Bezirksklasse Börde belegt die 1. Mannschaft des OSV einen ausgezeichneten 5. Platz.

Vor der Saison gab es einige Änderungen in der Aufstellung. So rückte Guido Heuer in die 2. Mannschaft. Als Neuzugang kam Michael Weißleder ins Team, Norman Peitek ersetzte den lange verletzten Carsten Kempiak.

Die Saison begann denkbar schlecht, als man beim Aufsteiger Eichenbarleben unerwartet verlor. Es folgten jedoch 3 Siege in Folge, unter anderem gegen Altenweddingen IV. Gegen den noch immer ungeschlagenen Spitzenreiter aus Hötensleben hatte man sogar Chancen auf den Sieg, verlor jedoch letztendlich knapp. Nach einem klaren Sieg gegen Völpke folgte die große Ernüchterung, als man ersatzgeschwächt gegen Außenseiter Seehausen klar verlor. Gegen die zweite Mannschaft von Altenweddingen war man im darauf folgenden Spiel ohne Chance. Einen schönen Hinrundenabschluss bildete der unerwartete Sieg gegen den OSC.

In der Winterpause stößt mit Henry Körner, geb. Garlipp, ein alter Bekannter ins Team und ersetzt Ulf Steinbrecher. Norman Peitek ersetzt als Stammspieler Carsten Kempiak, der ebenso wie Ulf Steinbrecher das neue Rückgrat der 2. Mannschaft bilden wird.

In dieser Zusammensetzung sollte der OSV am Ende der Saison auf Platz 3-5 ankommen.

Oberes Paarkreuz:

1.1         Marcel Klemm                 10:7                    Rang 7
1.2         Michael Weißleder            8:9                    Rang 12

Mittleres Paarkreuz

1.3         Sascha Subschinski        10:3                    Rang 3
1.4         Danny Schonscheck       10:3                    Rang 2

Unteres Paarkreuz

1.5         Carsten Kempiak                           1:2                    Rang 15
1.6         Ulf Steinbrecher                2:7                    Rang 17
1.7         Norman Peitek                  6:3                    Rang 8

Danny Schonscheck

 

 

Tischtennis Bezirksklasse Börde: Osterweddingen setzt Siegesserie fort

Am 4. Spieltag der Bezirksklasse Börde gelang der 1. Mannschaft des OSV der dritte Sieg in Serie und damit der Sprung auf Platz 2 in der Tabelle.

Nach den ersten beiden Doppeln stand es 1-1, ehe Schonscheck/Peitek die Führung zum 2-1 gelang. Die ersten beiden Einzel um oberen Paarkreuz wurden verloren, so dass man auf einmal mit 2-3 hinten lag. Im mittleren Paarkreuz konnte nur Subschinski siegen, so dass es 3-4 stand. Mit 2 Siegen im unteren Paarkreuz durch Steinbrecher und Peitek gelang die 5-4 – Führung. Nach einem klaren Sieg von Marcel Klemm gegen den bis dahin ungeschlagenen Janeck und einer knappen Niederlage von Weißleder in 5 Sätzen stand es 6-5. Durch 3 Siege in Folge von Subschinski, Schonscheck und Steinbrecher wurde der 9-5 Sieg letztendlich perfekt gemacht.

So kommt es nun am kommenden Samstag, 24.10.2009, um 14:00 Uhr in Osterweddingen zum Spitzenspiel zwischen dem OSV und dem Tabellenführer aus Hötensleben.

Statistik:

Klemm (1,5), Weißleder, Subschinski (2,5), Schonscheck (1,5), Steinbrecher (2), Peitek (1,5)

Danny Schonscheck

 

Tischtennis Bezirksklasse Börde: Osterweddingen feiert souveränen Derbysieg gegen Altenweddingen

Am vergangenen Samstag, 10.10.2009, kam es am 3. Spieltag der Bezirksklasse Börde zum Aufeinandertreffen von Altenweddingen IV und Osterweddingen I.

Nach den 3 Doppeln zu Beginn lag der OSV bereits mit 2-1 in Front ehe dieser Vorsprung durch 5 Einzelsiege in Folge auf 7-1 ausgebaut werden konnte. Altenweddingen konnte nur noch einmal auf 2-7 verkürzen bevor das obere Paarkreuz den klaren Sieg perfekt machte.

In der überfüllten Altenweddinger Sporthalle war dies der erste Sieg für eine Osterweddinger Mannschaft nach langer Zeit und hoffentlich auch nicht der letzte. Durch den Sieg kletterte die junge Osterweddinger Mannschaft in der Tabelle bis auf Platz 3. Am kommenden Samstag, 17.10.2009, könnte man mit einem Heimsieg gegen den Aufsteiger aus Born weitere Punkte sammeln, um sich frühzeitig aus dem Abstiegsrennen zu verabschieden.

Statistik:
Klemm (2,5), Weißleder (2,5), Subschinski (1,5), Schonscheck (1), Steinbrecher (0,5), Peitek (1)

Danny Schonscheck

 

Tischtennis - Diesjähriges Freundschaftsspiel gegen Braunschweig-Bienrode

Wie seit Frühjahr 1990 alle Jahre wieder fand am 19.06.09 unser Freundschaftsspiel gegen den VfL Bienrode statt. Es begann mit unerwarteten Hindernissen, da die Sporthalle an diesem Abend anderweitig belegt war, wovon wir als regelmäßiger Nutzer leider keine Mitteilung bekommen hatten. So bedanken wir uns nochmals auf diesem Wege bei unseren Sportkameraden aus Altenweddingen, die uns für unser Spiel spontan ihre Tische zur Verfügung stellten.

Ist das Spiel auch nur der Beginn eines kameradschaftlichen Treffens, wird es doch ernst genommen. Die letzten Jahre hatten wir nicht gewinnen können - diesmal sollte es endlich mal wieder gelingen. Und so geschah es auch.  Bei den Doppeln gingen wir mit 2:1 in Führung; der Start war gut. Bei den anschließenden Einzeln war wohl vorentscheidend, dass unser oberes Paarkreuz Marcel Klemm und Sascha Subschinski gegen Torben Vasterling und Christian Diesel drei Spiele gewinnen konnten, und dies teilweise erst in der Verlängerung des letzten Satzes. Im mittleren Paarkreuz mussten sich Danny Schonscheck und Bert Boljahn den Routiniers Hergo Kopischke und Norbert Troska geschlagen geben. Das Rennen war also wieder offen. So brachten die gewonnen Spiele im unteren Paarkreuz von Eckhard Klemm, Andreas Klemm und Dirk Althans (die sich die Einzel teilten) den Gesamtsieg. Marcel Gerke und Stefan Kramer bei den Gästen hatten wohl nicht ihren besten Tag erwischt.

Und am Ende stand ein 9:6-Sieg – schön für uns, wenn auch nicht das Wichtigste an diesem Abend.

Lob und Applaus für die spannenden Spiele gab es von unseren mitgereisten Aktiven-Zuschauern. Als Fotograf betätigte sich Peter Haidl.

Die Spielauswertung und Gespräche zu weiteren wichtigen Themen dauerten danach in Peters Party-Keller bis tief in die Nacht. Für die wieder einmal hervorragende Versorgung ein großer Dank an unsere Frauen.

Nach Frühschoppen und Mittags-Grillen verabschiedeten wir unsere Gäste. Und da es wieder allen gefallen hat, ist das Treffen im nächsten Jahr unter dem Motto „20 Jahre Tischtennis und Spaß“ praktisch schon verabredet.

Eckhard Klemm
Bilder

 

Dorfmeisterschaft im Tischtennis

Am 08.05.2009 fand wieder einmal die alljährliche Dorfmeisterschaft im Tischtennis in Osterweddingen statt. Daran nahmen in diesem Jahr 18 aktive Spieler teil. Aus den 4 Vorrundengruppen qualifizierten sich die jeweils besten zwei Spieler für das Viertelfinale. Nachdem sich dort jeweils die Favoriten durchsetzen konnten, kam es im Halbfinale zu dem Aufeinandertreffen der derzeit 4 besten Osterweddinger Spieler. Während sich im ersten Halbfinale Sascha Subschinski noch relativ klar mit 3:1 Sätzen gegen Marcel Klemm durchsetzen konnte, musste im anderen Spiel Danny Schonscheck schon 4 Matchbälle gegen Michael Weißleder abwehren, ehe er sich im fünten Satz mit 15-13 durchsetzen konnte. Auch im Finale gab es ein sehr enges Spiel, in dem sich letztendlich Danny Schonscheck mit 3-2 Sätzen gegen Sascha Subschinski durchsetzen und damit seinen ersten Gewinn der Dorfmeisterschaft feiern konnte.

 

 

Tischtennis-Dorfmeisterschaft im Doppel

Als Pendant zu der Einzel fand am vergangenen Freitag (22.05.2009) die Doppel-Dorfmeisterschaft in Osterweddingen statt. Wieder gut erholt vom Herrentag am Vortag gingen insgesamt 8 Doppel in 2 Vorrundengruppen an den Start wobei sich die beiden Gruppenersten für das Halbfinale qualifizierten. Dort setzen sich Klemm/Subschinski gegen Steinbrecher/Liedtke und Schonscheck/Weißleder gegen Plewnia/Plewnia durch. Im Finale, das trotz des klaren Ergebnisses von 3-0 Sätzen sehr spannend war, siegten letztendlich Marcel Klemm/Sascha Subschinski und wiederholten damit erfolgreich Ihren Vorjahreserfolg.                                               Danny Schonscheck

 

 

Tischtennis Bezirksklasse Börde: Sensation: OSV deklassiert auswärts den bis dato ungeschlagenen Tabellenführer Hötensleben

Am vergangenen Samstag, 17.01.2010, ging es für den OSV am ersten Rückrundenspieltag der Bezirksklasse Börde nach Hötensleben zum souveränen Tabellenführer. Osterweddingen spielte erstmals in voller Besetzung mit Neuzugang Henry Körner. Nach den ersten drei Doppeln, die wir allesamt knapp mit 3-2 gewannen, zeichnete sich bereits ab, dass man gute Chancen auf ein gutes Ergebnis haben sollte. In den ersten 6 Einzeln verlor nur Weißleder und Subschinski, so dass es zur „Halbzeit“ bereits 7-2 für den OSV stand. Nachdem Klemm das Spitzenspiel knapp gegen Bratzke mit 2-3 verlor, machten Weißleder und Subschinski mit ihren Siegen die Sensation perfekt. Am Ende Stand mit dem 9-3 Sieg die erste Niederlage für den bis dato ungeschlagenen Spitzenreiter fest.

Am kommenden Samstag kann der OSV mit einem Sieg gegen Eichenbarleben den dritten Platz erklimmen. Schon jetzt ist die bisherige Saison die erfolgreichste in der Geschichte des Vereins.

Statistik: Klemm (1,5), Weißleder (1,5), Subschinski (1,5), Schonscheck (1,5), Körner (1,5), Peitek (1,5)

 

 

Tischtennis Bezirksklasse Börde:   So erfolgreich wie noch nie

Es ist ein Traum: unsere 1. Mannschaft eilt in der Bezirksklasse von Sieg zu Sieg. Abgesehen von der Niederlage gegen den in der Rückrunde bisher ungeschlagenen Staffel-Favoriten Altenweddingen II wurden in diesem Jahr bisher alle Spiele gewonnen. Somit sind wir aktuell nach den Altenweddingern die erfolgreichste Mannschaft der Rückrunde. Mit vier Punkten Vorsprung auf den Verfolger bei noch zwei ausstehenden Spielen ist der 3. Platz zum Spieljahresende in greifbare Nähe gerückt. Fast unglaublich, wenn man bedenkt, dass wir zu Jahresbeginn noch als Abstiegskandidat gehandelt wurden. Aber das war einmal…., was natürlich auch daran liegt, dass wir uns durch zwei Neuzugänge gegenüber der letzten Saison verstärken konnten.

Das letzte Spiel am Samstag gegen Altenweddingen IV, die sich zur Rückrunde ebenfalls verstärkt haben, stand lange Zeit auf Messers Schneide. Am Ende gab es insbesondere wegen des sehr erfolgreichen unteren Paarkreuzes einen 9:6-Sieg.

Statistik:

Klemm (1,5), Weißleder (1,0), Subschinski (1,5), Schonscheck (0,5), Körner (2,0), Peitek (2,5)

 

 

Tischtennis Bezirksklasse Börde:   Souveräner Sieg zum Abschluss

Am Sonnabend (10.04.2010) hatte unsere Erste ihr letztes Punktspiel in der Saison 2009/10. Mit zwei Ersatzleuten empfingen wir den „Angstgegner“ der letzten Jahre, Seehausen II. Doch wenn es läuft, dann läuft’s, und so wurde nach einem 1:2 – Rückstand nach den Doppeln noch deutlich mit 9:4 gewonnen. Da ist es egal, dass auch die Seehäuser mit Ersatz antraten.

Mit diesem Sieg sind wir nun Tabellendritter mit deutlichem Abstand zum Vierten und darüber hinaus die zweitbeste Mannschaft der Rückrunde mit nur einer Niederlage bei acht Siegen. Das weckt Träume für die nächste Saison, aber warum auch nicht. Höhere Ziele anzustreben soll erlaubt sein…, aber im Moment sollten wir den schönen Erfolg genießen.

Statistik:

Klemm (2,0), Weißleder (2,5), Körner (2,5), Peitek (1,0), Kempiak (1,0) und Müller

 

2. Mannschaft mit versöhnlichem Abschluss

Am Freitag (23.04.2010) empfing unsere Zweite den schon als Aufsteiger feststehenden Tabellenführer Seehausen IV. Nach einer bis dahin durchwachsenen Saison zeigten wir - endlich einmal in Bestbesetzung (Carsten Kempiak, Ulf Steinbrecher, Frank Barchet und Bert Boljahn) antretend - dass auch wir das Zeug zur Höherklassigkeit haben. Die Gäste wurden mit einer satten 8:0-Klatsche auf die Heimreise geschickt und waren sichtlich ernüchtert.

Nachdem  wir am Vortag ersatzgeschwächt in Domersleben nur Unentschieden gespielt hatten , wurde mit diesem Sieg noch der dritte Tabellenplatz erreicht.

Nach diesem Saisonabschluss steht aber das Ziel für die nächste Saison fest: Aufstieg in die Kreisliga!

 

 

Vereinsmeisterschaft im Doppel mit begeisternden Spielen

Am letzten Freitag (30.04.2010) spielten wir die Dorfmeisterschaft in den Doppeln aus. Acht Doppel standen an den Platten.

Dass nach der Vorrunde die Doppel unserer ersten Mannschaft in den Halbfinals standen, war zu erwarten gewesen. Eine positive Überraschung war das Doppel aus der Fünften (Gerald Stoy und Stefan Müller), die ein Doppel aus unserer Zweiten ausschalteten.

Im Halbfinale setzten sich Danny Schonscheck/Norman Peitek klar gegen das vorgenannte Doppel durch. Heißer ging es in der anderen Party her. Nach fünf Sätzen hatten sich Michael Weißleder und Henry Körner gegen die amtierenden Doppel-Dorfmeister Marcel Klemm/Sascha Subschinski knapp durchgesetzt.

Im Finale vielfach Applaus von den Ausgeschiedenen für phantastische Ballwechsel. Sieger und neu-er Doppel-Dorfmeister sind nach einem 3:1-Sieg M. Weißleder/H. Körner. Gratulation an die Beiden. Dritter wurden M. Klemm/S. Subschinski mit einem 3:1-Sieg über G. Stoy/S. Müller.

Nun freuen wir uns auf die Dorf-Einzel-Meisterschaft am 7.5.2010.

Anmerkung: Wegen eines fehlenden Spielers wurde kurzfristig Tim Wichetek (10 Jahre) von seiner Mutti „eingeflogen“. Noch konnte er - im Doppel mit seinem Vati - erwartungsgemäß nicht entscheidend punkten. Verdient hat er sich die Teilnahme im Feld der Erwachsenen aber allemal dadurch, dass er vor ein paar Tagen Landesmeister bei den Mini-Meisterschaften wurde und nun Sachsen-Anhalt (und damit auch unseren Sportverein) bei Bundes-Ausscheid in Bayern vertritt. Herzlichen Glückwunsch vom TT-Verein und natürlich viel Erfolg bei Bundes-Ausscheid.

 

 

Einzel-Vereinsmeisterschaft mit einigen Überraschungen

Am 5.5.2010 trug der „Tischtennisverein“ seine diesjährige Einzelmeisterschaft aus. Es ging - neben der Verewigung des Siegers auf dem Wanderpokal und Urkunden für die Platzierten - auch um begehrte Startplätze zu dem bevorstehenden Freundschaftsvergleich mit unseren Braunschweiger Tischtennis-Freunden Ende des Monats.

Zwanzig Aktive fanden sich ein, nur wenige fehlten. Um die Spiele in angemessener Zeit abschließen zu können, wurde eine Vorrunde mit vier Dreier-Gruppen gespielt (die Spitzenspieler waren für die Hauptrunde gesetzt). Schon die Vorrunde brachte mit dem Weiterkommen von Stefan Müller und Dirk Althans die ersten kleineren Überraschungen. In der Hauptrunde stiegen unsere komplette „Erste“ und die Nr. 1 und 2 der „Zweiten“ mit ein. Wohl jeder von Ihnen traute sich das Weiterkommen zu, und jedem war auch zuzutrauen, dass er das Finale erreichen kann. Doch hier die nächste Überraschung: der stark spielende Qualifikant Bert (Bolli) Boljahn wurde Gruppenerster und schaltete einen Spieler aus der Ersten aus. Ansonsten setzten sich die Favoriten durch.

Weiter ging es im k.o.-System. Hier mussten die amtierenden Doppel-Dorfmeister die Segel streichen. In der Neuauflage des letztjährigen Einzel-Halbfinales setzte sich wieder Danny Schonscheck gegen Michael Weißleder durch: mit 12:10 im fünften Satz – knapper geht es nicht. Carsten Kempiak bewies, das er locker das Niveau der Ersten hat und schaltete Henry Körner aus. Bei den anderen Partien siegten mit Norman Peitek und Marcel Klemm die Herren aus der Ersten. Die Halbfinals waren dann wenig spektakulär - man kennt sich halt! M. Klemm gegen C. Kempiak (3:0) und D. Schonscheck gegen N. Peitek (3:1) ließen nichts anbrennen. Im Finale zu später Stunde setzte sich dann M. Klemm gegen den amtierenden Dorfmeister D. Schonscheck durch. Herzlichen Glückwunsch an ihn und die Platzierten. Die in diesem Jahr  nicht Erfolgreichen können und werden mit Sicherheit im nächsten Jahr wieder angreifen!

Im Anhang noch einmal ein paar Highlights der abgelaufenen Punktspiel-Saison:

In der Fünften begann die Saison denkbar ungünstig: zum Auftakt „keine Leute“. Dem starken Rene Blümcke war es zu verdanken, dass wir gegen Groß Alsleben ein Unentschieden erreichten. Dieser Punkt sorgte mit  für den am Ende sehr guten vierten Tabellenplatz. Leider fällt Rene zur Zeit aus gesundheitlichen Gründen aus – wir wünschen ihm eine schnelle Genesung und uns bald wieder (s)eine Verstärkung.

Der Aufstieg der Vierten ist bereits bekannt gegeben worden. Im nächsten Jahr wird es nicht leicht, aber unschlagbare Gegner gibt es nicht.

Die Erste hat sich mit dem 3. Platz in der Bezirksklasse Respekt verschafft. Unterschätzen wird uns niemand mehr. Das Ziel ist klar: wir wollen wieder eine Spitzenmannschaft werden!

 

 

Freundschaftsspiel in Braunschweig-Bienrode, wieder einmal ein wunderbares Erlebnis

Am Freitag (28.05.2010) ging es im 20. Jahr unserer alljährlichen Treffen wieder nach Bienrode im Norden Braunschweigs.

Wenn auch der eigentliche Anlass unseres Treffens, umfasst der sportliche Teil dabei immer den zeitlich geringeren Umfang. Nach der Begrüßung und dem Austausch von Jubiläums-Präsenten wurde das Spiel in zwei Stunden absolviert, wobei alle anwesenden Spieler zum Einsatz kamen. Dabei gelang uns erstmals in Braunschweig ein Sieg. Wie eng es zuging sieht man daran, dass erst im letzten Spiel der 9:7-Sieg perfekt gemacht werden konnte. Da half den Braunschweigern auch die Erinnerung nichts, dass es vor Jahren einmal ein Spiel gab, wo ein an uns „ausgeliehener“ Bienroder die einzigen Osterweddinger Punkte holte…

Der gemütliche Teil ging dann – mit kurzer Schlaf-Unterbrechung – bis Samstag-Nachmittag. Die Bewirtung durch unsere Gastgeber ließ wieder einmal nichts zu wünschen übrig: kaltes Buffet, mehrere aktive Grills und selbstgebackener Kuchen sollen uns Ansporn für das nächste Jahr sein. Aber da haben wir volles Vertrauen zu unseren Frauen!

Bericht aus Bienrode

2009 / 2010