Abteilung Tischtennis - Osterweddinger Sportverein 

 
Training Kinder - dienstags und freitags von 17.30 Uhr bis 18.30 Uhr 

Training Erwachsene - dienstags und freitags von 18.30 Uhr bis 22.00 Uhr

Mannschaften

Liga

Herren

Bezirksklasse Magdeburg/Börde

Herren II

Kreisoberliga B

Herren III

Kreisliga B

Herren IV

1.Kreisklasse B

Herren V

1.Kreisklasse C

Herren VI

2. Kreisklasse C

 
Aktueller Tabellenstand und Punkte


Abteilungsleiter: Eckhard Klemm / e.klemm(at)osterweddinger-sv.de / Tel. 039205/22017

stellv. Abteilungsleiter: Ulf Steinbrecher / u.steinbrecher(at)osterweddinger-sv.de / Tel. 0162 4237867


Aktuelles

06.08.2022 | Braunschweig

Tischtennis - Freundschaftsspiel gegen BS-Bienrode 2022

Nach drei Jahren coronabedingter Pause haben wir Anfang August wieder ein Freundschaftsspiel gegen unsere Tischtennis-Freunde aus Braunschweig-Bienrode ausgetragen. Bis 2019 fand es traditionell jährlich statt - hoffen wir, dass die Pandemie soweit überwunden ist, dass wir unseren Sport zukünftig wieder ohne Einschränkungen ausüben können.

Arbeits- und urlaubsbedingt waren es nur kleinere Gruppen, die sich trafen. Von unserer Seite waren es fünf Spieler: Chris Zabel, Ulf Steinbrecher, Steffen Kempiak, Frank Bartel und Eckhard Klemm. Bei den Bienrödern waren es sieben Spieler: Torben Vasterling, Frank Vogelsang, Christian Dießel, Jörg Kordes und sein Sohn, Karsten Pakusch und Stephan Kramer. Für zwei Sechser-Mannschaften genug Leute - Urgestein Stephan hat unsere Mannschaft komplettiert.

Das Spiel verlief abwechselnd, und zum Schluss haben wir 9:6 gewonnen. Vielleicht ein Grund, weshalb sich Stephan das OSV-Trikot, dass wir ihm verpasst hatten, als Erinnerungsstück gewünscht hat - und natürlich erhielt.

Doch was uns die Gastgeber nun boten, ließ das Tischtennisspiel vom Vormittag bald vergessen. Am Sportplatz war an diesem Tag Bienrode-Vereinsfest - mit Fußball-Dart. Chef Torben hat drei Tischtennis-Mannschaften gemeldet, so dass alle teilnahmen. In der Gruppenphase haben sich alle Mannschaften für die ko-Runde qualifiziert, sind dann aber leider - wenn teilweise auch knapp - ausgeschieden. Mit den ausgelobten Preisen war es denn doch nichts...

Der besondere Clou: Torben hatte uns Tischtennisspieler als VIPs eingeführt - mit freiem Essen und Getränken. Die Nachmittagsstunden vergingen wie im Flug.

Dieser Tag war schon ein besonderer in unserer Freundschaftsspiel-Geschichte und wird kaum zu toppen sein. Mal sehen, vielleicht fällt uns im nächsten Jahr, wenn wir wieder Gastgeber sind, doch etwas tolles ein.

Außerhalb des Sportlichen gab es noch Wiedersehen mit Altbekannten, die wir bereits aus der Anfangszeit unserer Treffen kennen (begonnen hatte es schließlich 1990). Der Besuch von Alt-Chef Hergo Kopischke beim Spiel war geplant, aber das Wiedersehen mit Hans-Jürgen und Martina Dörries am Sportplatz war Zufall und für alle "Alten" eine große Freude. In Kopischkes und Dörries’ Partykeller hatten wir jahrelang unsere Treffen ausgiebig gefeiert...


24.06.2022 | Osterweddingen

Tischtennis – Doppel-Vereinsmeisterschaft 2022

 Nach der gelungenen Einzelmeisterschaft spielten wir am 24.6. nach zwei Jahren coronabedingter Pause wieder unsere Vereinsmeisterschaft der Doppel aus. Mit einigen Interessierten aus anderen Abteilungen waren wir 24 Spieler, d.h. 12 Doppel-Paarungen. Mehrere Sportfreunde mussten leider krankheits- oder berufsbedingt absagen.

Gespielt wurde zuerst in vier Dreiergruppen. Die beiden Gruppenersten qualifizierten sich für die k.o.-Runde. In der Gruppenphase setzten sich die erwarteten Paare durch, später gab es doch durchaus auch Überraschungen...

Die Viertelfinals gingen wie folgt aus:

Sascha Subschinski/Norman Peitek besiegen Christian Dreyer/Gerald Stoy, Leon Hahne/Chris Zabel gewinnen gegen Michael Wichetek/Peter Gaudig, Ulf Steinbrecher/Sascha Meinecke gegen Steffen Kempiak/Alexander Klopp und - das war schon etwas überraschend - Rene Blümcke/Andreas Klemm gegen Denis Möhring/Philipp Liedtke. In mehreren Spielen lag Spannung bis zum Schluss - sie gingen denkbar knapp mit 3:2 Sätzen aus.

In den Halbfinals setzten sich Sascha und Norman gegen das eigentlich favorisierte Doppel Leon/Chris durch, und Rene/Andreas - und das war die nächste Überraschung - gewannen gegen Ulf/Sascha.

Das Finale hat in dieser Konstellation wohl niemand erwartet. Es war ein tolles Spiel, bei dem spektakuläre Ballwechsel mit spontanem Applaus der anderen bedacht wurden. Am Ende gewannen Sascha und Norman mit 3:1 Sätzen, und damit verdient unsere Doppelmeisterschaft.

Herzlichen Glückwunsch an die neuen „Doppel-Vereinsmeister“ Sascha Subschinski und Norman Peitek.

Und wieder ein großes Dankeschön an alle, die sich an diesem Abend um die Rahmenbedingungen verdient gemacht haben.

 Eckhard Klemm


24.06.2022 | Osterweddingen

Tischtennis - Saison-Höhepunkt

 Mehrere Jahre waren unsere Aktivitäten wegen der Corona-Pandemie erheblich eingeschränkt, und so waren auch die seit Jahrzehnten beliebten Vereinsmeisterschaften in den letzten beiden Jahren ausgefallen.

Am 17.06.2022 haben wir nun wieder eine Einzelmeisterschaft ausgespielt. Mehrere Interessierte aus der Abteilung Fußball sowie Britta Zabel aus der Sportgruppe Gymnastik haben das Teilnehmerfeld komplettiert. Ab 19 Uhr ging es mit 24 Teilnehmern in acht Vorrundengruppen an den Tischen los.

Jeweils die beiden Gruppenersten qualifizierten sich für die k.o.-Runde.

Im Ergebnis der Auslosung gab es unterschiedlich stark besetzte Gruppen, aber spätestens nach dem Achtelfinale waren nur noch Favoriten und "Geheimfavoriten" im Rennen.

Im Viertelfinale setzten sich Leon Hahne gegen Ulf Steinbrecher, Philipp Liedtke gegen Steffen Kempiak, Chris Zabel gegen Sascha Subschinski und Lukas Hollburg gegen Rene Blümcke durch. Damit waren alle Anwesenden aus unserer 1. Mannschaft bis ins Halbfinale gekommen. Hier gewannen Leon gegen Philipp und Lukas gegen Chris. Wie eng es teilweise zuging, zeigt der Sieg von Lukas mit 11:8 im fünften Satz.

Das Finale gewann dann unsere aktuelle Nr. 1 Lukas Hollburg. Er hatte sich den Titel auch deshalb verdient, da er bei der letzten Vereinsmeisterschaft vor drei Jahren als damals „jugendlicher Qualifikant“ bis ins Finale kam und erst dort scheiterte. 

Herzlichen Glückwunsch an den neuen Vereinsmeister.

 Insbesondere in den letzten Spielen wurde nach tollen Ballwechseln mehrfach spontan Applaus gespendet. Die Teilnehmer aus den anderen Abteilungen wurden als Bereicherung empfunden, und auch sie haben von einem schönen Abend berichtet.

Ein großes Dankeschön an die Spieler, die sich wieder hervorragend um die „Beköstigung“ gekümmert hatten.

Dass die Meisterschaft im Vereinsleben Aufmerksamkeit genießt, sieht man u.a. daran, dass unser Vereinsvorsitzender Marco Falkenberg mehrfach vorbeischaute und die Höhepunkte des Abends im Bild festhielt.

 Nun freuen wir uns auf die Vereins-Doppelmeisterschaft am 24.06.2022.

 Eckhard Klemm